Franz-Kölbl-Weg 2  · 82515 Wolfratshausen
Tel: 08171 64979-0  · sekretariat@rs-wor.de

Robotik

 

Schüler erwecken Maschinen zum Leben

Im Alltag sind wir überall von Robotern umgeben, ohne dass uns das bewusst ist. Für Bewegung sorgen die Aktoren, die Sensoren stellen die Sinne dar und kleinste Computer steuern und regeln das Ganze. Aus vielen Bereichen sind sie nicht mehr wegzudenken, sei es die automatische Tür oder der Geldautomat. Sie erleichtern uns das Leben, nehmen uns langweilige oder immer wieder kehrende Aufgaben ab und sind in manchen Situationen einfach schneller als wir.Gib zu, eine der ersten Ideen für einen Roboter ist meistens einer, der die Hausaufgaben macht oder den Müll wegbringt, den Pausendienst erledigt oder für einen lernt. 😉

 

Schon so lange her? 

Vor inzwischen zehn Jahren durften erstmals, dank der Unterstützung einiger Firmen, vierzehn Schüler der 7. Klassen aus dem Werken- und dem Naturwissenschaftlich-Mathematischen Zweig Erfahrungen beim Bau und der Programmierung von Robotern sammeln. Erste einfache Roboter lernten die Gegend zu erkunden ohne anzuecken, auf Umgebungsreize wie Licht oder Farben zu reagieren. Schon am Ende des Schuljahres wurden anspruchsvollere Projekte verfolgt. Es entstanden Roboter, die den Partytisch von abgestellten Getränkebechern befreiten; solche die sich immer den besten Weg suchten, auch wenn es mal eng wurde; die kleinen Maschinchen folgten brav einer Linie oder gewannen Schnelligkeitswettbewerbe. Es entstand ein Geldzähler für Münzen, ein Greifer-Roboter und ein Elektronisches Schloss, das nur mit dem richtigen 5-stelligen PIN-Code geöffnet werden konnte. Einer konnte sogar den Rubiks-Zauberwürfel lösen und auch ein Fußballroboter schoss hier schon seine Tore.

Inzwischen sind die Einsteiger von gestern die Könner von heute und neue tolle Projekte wurden auf die Beine oder besser Räder gestellt.

Roberta transparent

 

Aktuell

In diesem Schuljahr durften wir endlich auch wieder in Präsenz starten. Seit September sind die Fortgeschrittenen mit Frau Burkhardt dabei die neue Software unter Windows 10 zum Laufen zu bekommen, so dass wir auch unsere alten EV3- und NXT-Roboter wieder programmieren können.

Momentan gibt es hier noch einige Hürden (Wechsel von 32- auf 64-bit, Treiber für Bluetooth-Dongle), die sich hoffentlich in den Osterferien beheben lassen, so dasswir für die Jahrgangsstufen 5 - 7 wieder Schnupperkurse anbieten können.

In der Zwischenzeit wird fleißig mit Scratch 3.0 programmiert. Bastian hat ein 3D-Labyrinth in Arbeit. Andere entwickeln kleine Spiele a la „Jump ‘n‘ Run“.

 

Selbst loslegen

Erste Erfahrungen mit unseren EV3-Robotern kannst du in der Online-Programmierumgebung von Open Roberta sammeln.

Hier kannst du schon mal reinschnuppern und wenn du Spaß daran hast, besuch uns doch mal.

Hier geht es zum Link, klick mich oder das Bild an:  Open Roberta Einstieg           Robotik Linkbild

 

Schnuppern

Ein paar wenige Plätze sind noch frei. Meldet euch bei Frau Burkhardt und kommt nach vorheriger Absprache gern mal schnuppern.

Wir treffen uns momentan immer Donnerstags von 13:15 – 14:45 Uhr im IT1 (AE05).

 

Dank und Grüße

Ich danke allen bisherigen Teilnehmern für die interessante, aufregende Zeit, für Eure Phantasie, Euren Forschergeist und Eure Hartnäckigkeit. Ich hoffe, den einen oder anderen vielleicht im nächsten Schuljahr in einem Fortgeschrittenen-Kurs begrüßen zu dürfen und freue mich schon jetzt auf euch, wenn dann wieder „Schüler Maschinen zum Leben erwecken“.

 

Eure und Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Burkhardt